Zur Zeit müssen wir Geduld üben und abwarten. Die Entwicklung eines Impfstoffes läuft auf Hochtouren und die nichtpharmazeutischen Interventionen sind zur Zeit das probateste Mittel.

Zur Zeit sehen wir eine Abflachung der Epidemiologischen Kurve. Es ist aber noch zu früh, um wirkliche Rückschlüsse zu ziehen. Eine „valide“ Prognose ist erst in ein paar Tagen möglich.

Die getroffenen Maßnahmen in Deutschland (Stand 21.03.2020) können Ihre Wirkung erst in zwei Wochen voll entfalten. Alle Daten ab ca. 5. April sind dann entsprechend auch auf die getroffenen Maßnahmen zurückzuführen.

Eine sehr schöne Übersicht über die Fallverteilung in Deutschland findet man hier: https://experience.arcgis.com/experience/478220a4c454480e823b17327b2bf1d4/page/page_1/ (Quelle: RKI)

Absicht der übergeordneten Führung

weiterhin Eindämmung durch nichtpharmazeutische Intervention.

Grundlegende Lageänderung

befinden uns immer noch in der gleichen Lage. Italien hatte eine Zunahme von 649 Toten zu Gestern. Gesamtzahl der Toten entspricht einer Todesfallinzidenz von 9 Toten / 100.000 Einwohnern.

Die Zahl der Erkrankten weltweit ist auf 332.930 gestiegen. Dies entspricht einer kumulativen Inzidenz von 4 Infizierten / 100.000 Einwohner weltweit.

Handlungsbedarf

zur Zeit bleibt nur das Abwarten, ob die Maßnahmen greifen. Und dies fällt unserer technologieaffinen Bevölkerung natürlich immer schwer.

Es ist eine große Packung Realität, die uns verabreicht wurde und viele unserer gefühlten Wahrheiten sind wie Seifenblasen geplatzt.

aktuelle Datenlage (Beurteilung der Bedingungen und der situativen Lage)

Basisreproduktionszahl ( R0 )

2,4 – 3,3 (Quelle: 3)

Case Fatality Rate (CFR) – Fallzahlen Deutschland – ausgewählte Fallzahlen weltweit

Das aktuelle Thema (Möglichkeiten des Handelns): Impfstoffentwicklung

Ist kein leichtes Geschäft. Es handelt sich hierbei um ein hochkomplexes Pharmakon und die Entwicklung dauert im Normalfall 15 – 20 Jahre.

Zur Zeit laufen weltweit 48 Impfstoffprojekte und es wird mit Hochdruck an der Entwicklung gearbeitet. Da wir auf viele Schritte innerhalb der Klinischen Forschung verzichten, modernere Verfahren und genügend freiwillige Testpersonen haben, wird man die Entwicklungszeit aber deutlich verkürzen können.

Interessante Informationen findet Ihr auch unter https://www.vfa.de/de/arzneimittel-forschung/woran-wir-forschen/impfstoffe-zum-schutz-vor-coronavirus-2019-ncov (Quelle: 5)

Quellen

  1. aktueller Situation-Report (WHO): https://www.who.int/docs/default-source/coronaviruse/situation-reports/20200323-sitrep-63-covid-19.pdf?sfvrsn=d97cb6dd_2
  2. aktuelle Fallzahlen Deutschland (RKI):https://www.rki.de/DE/Content/InfAZ/N/Neuartiges_Coronavirus/Fallzahlen.html?nn=13490888
  3. aktueller Steckbrief Covid19 (RKI):https://www.rki.de/DE/Content/InfAZ/N/Neuartiges_Coronavirus/Steckbrief.html;jsessionid=F952AE342FB2F056375BEC1C665E2C52.internet061#doc13776792bodyText3
  4. https://www.destatis.de/DE/Themen/Laender-Regionen/Regionales/Gemeindeverzeichnis/Administrativ/02-bundeslaender.html;jsessionid=0F2194580F3398E1B7BBF2542A623740.internet721
  5. https://www.vfa.de/de/arzneimittel-forschung/woran-wir-forschen/impfstoffe-zum-schutz-vor-coronavirus-2019-ncov

Downloadbereich

interessante Links

Frank Vollmers
Krise kann ein produktiver Zustand sein. Man muss ihr nur den Beigeschmack der Katastrophe nehmen.
Max Frisch (1911-1991) schweizer. Schriftstelle

Aber auf Krisen habe ich eigentlich keine rechte Lust mehr. Deswegen beschäftige ich mich auf dieser website lieber mit den schönen Dingen des Lebens.
Ich hoffe, dass das Eine oder andere Schöne auch für Dich dabei sein wird ...

Categories:

Comments are closed