Der zur Zeit häufig gebrauchte Vergleich mit der Spanischen Grippe, welche ihre damalige Gefährlichkeit durch die Zytokin Stürme entfaltete, um die Gefährlichkeit von Covid19 zu bestätigen, ist nicht sachgerecht.

An der Spanischen Grippe verstarben 1918-1920 50 Mio Menschen bei einer Weltbevölkerung von 1,8 Mrd Menschen. Dies ergibt eine Todesfallinzidenz von 2.778 Toten / 100.000 Einwohner.

Wir befinden uns mit Covid19 zur Zeit in der pandemischen Phase, weswegen eine Abschlußbetrachtung noch nicht in Frage kommt. Jedoch können wir Stand 31.03.2020 sagen, dass die Erkrankung Covid19 in den Jahren 2019/2020 bisher eine Todesfallinzidenz von 0,44 Toten / 100.000 Einwohner aufweist.

Es zeigt sich bisher folglich eine gewisse Diskrepanz der Daten.

Absicht der übergeordneten Führung

keine Änderung

Grundlegende Lageänderung

keine Änderung. Mediale Berichterstattung um Sachlichkeit bemüht. Aber als Quelle nur schwer glaubwürdig. Dort sehr schwache Faktenlage und sehr wenige Quellenangaben.

Handlungsbedarf

keine weitere Änderung.

aktuelle Datenlage (Beurteilung der Bedingungen und der situativen Lage)

Basisreproduktionszahl ( R0 )

2,4 – 3,3 (Quelle: 3)

Case Fatality Rate (CFR) – Fallzahlen Deutschland – ausgewählte Fallzahlen weltweit

Die Abflachung der Kurve bedarf weiterer Beobachtung, kann aber noch nicht als Trend gewertet werden.

Weiterhin der statistisch vorhersagbare und der Charakteristik von Virusinfektionen folgende Anstieg der Infiziertenzahlen.

Zahl der weltweiten Todesfälle mit 33.106 noch sehr überschaubar und folgt im Anstieg ebenfalls der statistischen Charakteristik einer Virusinfektion.

Zahlen in Deutschland glücklicherweise immer noch sehr moderat und von der Steigerung der Tendenz gleichbleibend.

Das aktuelle Thema (Möglichkeiten des Handelns): Blick hinter die Kulissen

Bemerkenswert empfand ich die aktuelle Pressekonferenz mit Herrn Professor Drosten (Quelle: 6). Ich stimme ihm völlig zu, dass wir in Krisen die Berater sind und die Entscheidungen von der Politik getroffen werden. Dafür muss die Politik eine Vielzahl von Informationen auswerten, um richtige Entscheidungen zu treffen.

Der politische Entscheidungsprozess ist aber zeitlich und durch medialen Druck in eine prekäre Lage gedrängt worden und hört nur noch auf die lautesten Stimmen. Dadurch ist keine abgewogene und zielorientierte Entscheidung mehr möglich.

Leider war unter Anderem die anfängliche Medienpräsenz von Herrn Professor Drosten die Initialzündung dafür, welches er jetzt ja auch bedauert.

Es seien nicht Wissenschaftler, sondern die Politik, die Entscheidungen in der Krise treffe. Seine und die Aufgabe seiner Kollegen sei es, Daten zur Verfügung zu stellen und diese zu erklären. „Das ist ja das, was im Moment Wissenschaftler auch vielfach tun – und dafür dann leider auch überzeichnet werden“, setzt Drosten dann an. Seriöse Wissenschaftler würden weder bereits getroffene Entscheidungen bewerten noch konkrete Entscheidungen von der Politik einfordern.

Quelle 6: https://www.welt.de/vermischtes/article206908825/Virologe-Drosten-Sehe-mich-als-Comicfigur-und-mir-wird-schlecht.html (Stand 30.03.2020 20:43 – zuletzt betrachtet 22:00)

Da die mediale Verwertung der “Krise” im Mittelpunkt unseres Lebens steht, sind wir in einem Teufelskreis gefangen und die Politik neigt dadurch zu immer mehr Aktionismus.

Er habe in der vergangenen Woche bewusst keine Interviews gegeben, weil er das Gefühl habe, dass ihm und anderen Wissenschaftlern Aussagen „angehängt werden, die so nicht stimmen“. Die Politik treffe die Entscheidungen, nicht die Wissenschaft, betonte Drosten erneut. „Das sagt sowohl die Politik wie auch die Wissenschaft.“ Dennoch werde „in den Medien“ weiterhin das Bild des Entscheidungen treffenden Wissenschaftlers „produziert“.

Quelle 6: https://www.welt.de/vermischtes/article206908825/Virologe-Drosten-Sehe-mich-als-Comicfigur-und-mir-wird-schlecht.html (Stand 30.03.2020 20:43 – zuletzt betrachtet 22:00)

Die beschlossenen Maßnahmen, weltweit, sind gut geeignet für einen Ausbruch eines BSL4 Erregers. Doch ist dies nicht zielführend beim aktuellen Problem SARS-CoV-2. Wir haben es hier mit einem völlig anderen epidemiologischen Verhalten zu tun und müssen unsere Maßnahmen auch hieran orientieren.

Es ist nun weder Hysterie noch Panik zielführend sondern bedachte, unaufgeregte und vor allen Dingen von anderen Zielen unbeeinflusste Entscheidungen notwendig.

Deutsches Elektronen Synchrotron (DESY)

Aber es gibt auch in negativen Zeiten immer noch Sonnenstrahlen. Beispielsweise arbeitet das Deutsche Elektronen Synchroton (DESY) an einem, aus der Sicht einer wissenschaftlichen Pharmaentwicklung, hochinteressantem Projekt und hat dafür PETRA III wieder hochgefahren (Quelle: 7,8). https://www.desy.de/aktuelles/news_suche/index_ger.html?openDirectAnchor=1799&two_columns=0

Strukturbiologische Ansätze (Quelle: 8) in der Entwicklung und Testung von Pharmaka waren und sind für mich schon immer faszinierend gewesen. Da hat mich mein füherer Technologieprofessor Jobst B. Mielck (https://www.chemie.uni-hamburg.de/institute/pha/publikationen/gefilterte-seiten/mielck.html) schon sehr geprägt.

https://www.ndr.de/nachrichten/hamburg/Hamburger-Forscher-suchen-Mittel-gegen-Coronavirus,desy206.html

Statistik

Die Medizinische Biometrie der Universitätsklinik Heidelberg benutzt schon seit längerer Zeit SAS zur statistischen Auswertung. Zur statistischen Übersicht und für meine Rückversicherung verwende ich zur Zeit ebenfalls die von SAS kostenlos zur Verfügung gestellten Auswertungen https://tbub.sas.com/COVID19

Denn nur valide Zahlen zählen in der “Krise”.

Quellen

  1. aktueller Situation-Report (WHO): https://www.who.int/docs/default-source/coronaviruse/situation-reports/20200330-sitrep-70-covid-19.pdf?sfvrsn=7e0fe3f8_2
  2. aktuelle Fallzahlen Deutschland (RKI): https://www.rki.de/DE/Content/InfAZ/N/Neuartiges_Coronavirus/Fallzahlen.html
  3. aktueller Steckbrief Covid19 (RKI): https://www.rki.de/DE/Content/InfAZ/N/Neuartiges_Coronavirus/Steckbrief.html#doc13776792bodyText3
  4. Einwohnerzahlen Deutschland: https://www.destatis.de/DE/Themen/Laender-Regionen/Regionales/Gemeindeverzeichnis/Administrativ/02-bundeslaender.html;jsessionid=0F2194580F3398E1B7BBF2542A623740.internet721
  5. Gesundheitsberichterstattung des Bundes (2011) – Sterblichkeit: https://www.rki.de/DE/Content/Gesundheitsmonitoring/Gesundheitsberichterstattung/GBEDownloadsT/sterblichkeit.pdf?__blob=publicationFile
  6. https://www.welt.de/vermischtes/article206908825/Virologe-Drosten-Sehe-mich-als-Comicfigur-und-mir-wird-schlecht.html
  7. https://www.desy.de/aktuelles/news_suche/index_ger.html?openDirectAnchor=1799&two_columns=0
  8. https://www.desy.de/aktuelles/news_suche/index_ger.html?openDirectAnchor=1799&two_columns=0

Downloadbereich

interessante Links

Quelle Beitragsbild: Roger Schmidt . https://cartoons.pub/?fbclid=IwAR2-jdxHPtJjDQjW__W8e8aMLJX7zU-7EZ6P2E86ZQAMcbmf1NSE2I6XH2k (unter CC) (Danke Roger, für dies Geschenk 🙂 . Habe mich Gestern sehr darüber gefreut.)

Frank Vollmers on FacebookFrank Vollmers on InstagramFrank Vollmers on TwitterFrank Vollmers on Youtube
Frank Vollmers
Krise kann ein produktiver Zustand sein. Man muss ihr nur den Beigeschmack der Katastrophe nehmen.
Max Frisch (1911-1991) schweizer. Schriftstelle

Aber auf Krisen habe ich eigentlich keine rechte Lust mehr. Deswegen beschäftige ich mich auf dieser website lieber mit den schönen Dingen des Lebens.
Ich hoffe, dass das Eine oder andere Schöne auch für Dich dabei sein wird ...

Categories: